Navigation überspringen

Studienbriefe


Das Staatliche Schulamt Backnang hat insgesamt fünf Studienbriefe herausgegeben. Sie behandeln jeweils ein aktuelles Thema der Schulentwicklung der letzten Jahre und wollen dazu einen Ein- und Überblick geben.

STUDIENBRIEF 1

Hattie-Studie

 
John Hatties Metastudie „Visible Learning – Lernen sichtbar machen“ aus dem Jahr 2009, die internationale und nationale Beachtung fand, stellt in einer Rangliste verschiedene Einflussfaktoren auf den schulischen Lernerfolg dar.

Der Newsletter will Lese- und Verstehenshilfen geben, Achtungspunkte aufzeigen und zentrale Begrifflichkeiten klären.

STUDIENBRIEF 2

Resilienz - stark im Schulalltag


Untersucht wird die Frage, worin genau die Widerstandsfähigkeit gegenüber Alltagsbelastungen besteht, wodurch sie gefördert werden kann und wie mögliche Risikofaktoren identifiziert und minimiert werden können.

Der Newsletter nimmt dabei sowohl die Resilienz von Lehrkräften als auch die Frage in den Blick, wie sich Kinder trotz widriger Umstände zu gesunden, kompetenten und stabilen Persönlichkeiten entwickeln können. 

STUDIENBRIEF 3

Leitperspektiven - der rote Faden im Bildungsplan


Die Leitperspektiven sollen Schülerinnen und Schüler darin unterstützen, sich auf die Herausforderungen der modernen Welt vorzubereiten und sie ziehen sich wie ein roter Faden durch den Bildungsplan. Dabei in den Blick genommen werden neben der Medienentwicklung, der Berufsorientierung und Verbraucherbildung auch ökologische, soziale und gesundheitliche Gesichtspunkte.

STUDIENBRIEF 4

Sprachbildung und Sprachförderung in der Schule


Nicht nur für Schülerinnen und Schüler nichtdeutscher Herkunft ist Sprache wichtig, sondern fachliches Lernen ist grundsätzlich mit sprachlichem Lernen verbunden. Lernen ist immer auch Lernen von Sprache und durch Sprache.

Diagnose- und Fördermöglichkeiten sowie die Bedeutung von Lehrkräften als Sprachvorbild werden in diesem Newsletter beleuchtet.

STUDIENBRIEF 5

Das Projekt Naturpark-Schule


Diese „neue Schulart“ will ein Bewusstsein schaffen für Natur und Umwelt und zwar direkt vor der Haustür und durch praktisches Handeln und stellt somit ein Umsetzungsbeispiel dar für die Leitperspektive "Bildung für nachhaltige Entwicklung" des Bildungsplans 2016.

Schulen erfahren hier außerdem, welche Schritte gegangen werden müssen auf dem Weg zur Zertifizierung.

 

Unsere Webseite verwendet nur Cookies, die technisch notwendig sind und keine Informationen an Dritte weitergeben. Für diese Cookies ist keine Einwilligung erforderlich.
Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.