Inklusion/Gemeinsamer Unterricht

"Es soll zur Normalität werden, dass Kinder mit und ohne Behinderung gemeinsam unterrichtet werden."

Schulische Inklusion meint den gemeinsamen Unterricht von Kindern und Jugendlichen ohne und mit Behinderung, Beeinträchtigung oder chronischer Erkrankung und dem Anspruch auf ein sonderpädagogisches Bildungsangebot.
Um gemeinsam mit Eltern, Schulleitungen und Lehrkräften die Inklusion gut umzusetzen, stellen wir verschiedene Materialien zur Verfügung.

Eltern finden in unserem Flyer Informationen und Ansprechpartner für die Prüfung und Feststellung eines sonderpädagogischen Bildungsbedarfs, möglicher schulischer Bildungsangebote und das Vorgehen beim Elternwunsch Inklusion.

Der Qualitätsrahmen inklusiver Bildungsangebote stellt den rechtlichen und fachlichen Rahmen dar. Die Arbeitshilfe IBEZA Inklusion unterstützt die Schulleitungen der allgemeinen Schule und des sonderpädagogischen Bildungs- und Beratungszentrums bei der institutionenbezogenen Zusammenarbeit IBEZA.
Für die Lehrkräfte in den inklusiven Bildungsangeboten steht die Arbeitshilfe "Der gemeinsame Weg" zur Verfügung. In den Eckpunkten werden inklusive Bildungsangebote und kooperative Organisationsformen (Außenklassen) nebeneinandergestellt.

 

Unsere Webseite verwendet nur Cookies, die technisch notwendig sind und keine Informationen an Dritte weitergeben. Für diese Cookies ist keine Einwilligung erforderlich.
Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.