Service-Navigation

Suchfunktion

Aufgabenfelder



Wir sind Ansprechpartner für SchülerInnen, Eltern, Lehrkräfte, Kollegien und Schulleitungen.
Die Aufgaben der Schulpsychologischen Beratungsstelle (SPBS) sind durch das Schulgesetz Baden-Württemberg (§19) und die Verwaltungsvorschrift „Richtlinien für die Bildungsberatung“ gesetzlich definiert.

Anlässe einer Beratung für SchülerInnen und Eltern können beispielsweise sein:

Lern- und Leistungsprobleme
:

• Allgemeine Schulschwierigkeiten
• Teilleistungsschwächen (Lese- und Rechtschreibschwierigkeiten,
  Rechenschwäche)
• Konzentrations- und Motivationsprobleme
• Prüfungsängste
• Unter- oder Überforderung

 
Schullaufbahnberatung:

• Schulwechsel
• Klassenwiederholung / Klassenüberspringen
• Fragen des 2. Bildungsweges
 

Verhaltensauffälligkeiten
:

• Mobbing
• Aggression und Gewalt
• Schulverweigerung / Schulschwänzen
• Schulangst
• Auffälligkeiten im motivationalen und emotionalen Bereich
• Schwierigkeiten im (Sozial-) Verhalten


Wir beraten des Weiteren Lehrkräfte, Kollegien und Schulleitungen und bieten an:

• Fortbildungen zu pädagogisch-psychologisch bedeutsamen Themen
• Beratung und Fallbesprechungen
• Konfliktberatung
• Teamentwicklung
• Aus-, Fortbildung sowie Fallbesprechung für Beratungslehrkräfte
• Hochbegabtenauswahlverfahren (1x jährlich) vor allem für Hochbegabtenzüge des Karlsgymnasiums und des Königin-Katharina-Stift Stuttgart
• Unterstützung des Kriseninterventionsteams des Regierungspräsidiums Stuttgart bei der Bewältigung schulischer Krisen (Gewaltsituationen, Verlustereignisse in Schulen,etc.)

Fußleiste